Luft- & Raumfahrt

Unser Produktportfolio für die Luft- und Raumfahrtindustrie umfasst Prozesshilfsmittel sowohl für die Gummi-, Metall-, Kunststoff-, und Polyurethan-Verarbeitung, als auch für Teile aus GFK/CFK.

Die Luft- und Raumfahrtindustrie erfordert den Einsatz von High-Tech-Materialien.

Die Anforderungen an ein Trennmittel sind ähnlich denen der Automobilindustrie. Besonders die Oberflächenqualität der Teile im Außenbereich des Flugzeugs muss einwandfrei sein. Unebenheiten sind Schwachstellen und können größere Fehler nach sich ziehen. Auch die Nachbehandlung der Oberflächen (Lackieren, Beschichten) darf nicht beeinträchtigt werden.

Wir sind stetig bestrebt, die komplexen Produktionsabläufe innerhalb der polymerverarbeitenden Industrie signifikant zu vereinfachen.

Für die Kautschukverarbeitung bieten wir ein breites Produktportfolio von exakt abgestimmten Trennmitteln, sowie Additiven, Batch-Off, Gleitmitteln, Korrosionsschutzmitteln und Bladder-Beschichtungen.

Weiter Details

Innovation und Qualität sind unser täglicher Ansporn. Wir bewegen uns in einem anspruchsvollen Umfeld. Daher streben wir danach, die Qualität unserer Arbeit ständig zu verbessern und neue Lösungen zu entwickeln.

Mit der  Mikon®-Produktserie für die GFK- bzw. CFK-Verarbeitung ist es uns gelungen, einen Markt nachhaltig zu verändern.

Weitere Details

Wir verfügen über 60 Jahre Erfahrung in dem Bereich Polyurethan-Verarbeitung und bieten eine umfangreiche Anzahl von externen und internen Trennmitteln, sowie Hochleistungsreinigern, die sich für alle Produktionsprozesse und Polyurethanarten eignen.

Weitere Details

Für die metallverarbeitende Industrie formulieren und entwickeln wir Produkte, die den hohen Anforderungen der Industrie gerecht werden.

Ob Aluminium, Zink oder Magnesium, ob Warmkammer- oder Kaltkammer-Druckgussmaschine, wir bieten Ihnen das passende Produkt.

Weitere Details

Dank der vielseitigen Eigenschaften der Thermoplaste und ihrer einfachen Verarbeitung wird ihre Verwendung in der Industrie heutzutage zunehmend verbreitet – unter anderem in der Automobilindustrie. Etwa 15 Prozent eines Fahrzeuges sind heute aus Kunststoff gemacht.

Weitere Details