Permanente Formenbeschichtung

Reifenprofil

für eine effizientere Reifenfertigung

 

Die Herausforderung

Heutzutage sehen sich Hersteller von Reifen einem starken Konkurrenzdruck ausgesetzt. Jeder ist bemüht, seine Produktion so effizient wie möglich zu gestalten und den Arbeitsaufwand für Nebenprozesse, wie beispielsweise Präparation und Reinigung, zu minimieren. Gleichzeitig erwarten Verbraucher beste Produktqualität zu einem günstigen Preis, so dass Fehlerraten und Ausschuss niedrig gehalten werden müssen.

Aktuell werden in der Reifenproduktion standardmäßig so genannte semipermanente Trennmittel eingesetzt, die zwar eine zuverlässige Entformung der geheizten Reifen ermöglichen, jedoch regelmäßig – häufig einmal pro Schicht – aufgefrischt werden müssen, um die Trennwirkung aufrecht zu erhalten.

Vor diesem Hintergrund haben uns unsere Kunden aus der Reifenbranche immer wieder auf die Möglichkeit einer permanenten Beschichtung der in der Produktion verwendeten Reifensegmentformen angesprochen, die den Arbeitsaufwand einer stetigen Nachbeschichtung vermeidet.

 

Prüfform

Unsere Lösung

Das Entwicklerteam von Münch Chemie International GmbH hat sich dieser Herausforderung gestellt und zielgerichtet eine innovative Lösung für unsere Kunden erarbeitet. Hierzu wurden zunächst die vorherrschenden Bedingungen in der Reifenproduktion mit Fokus auf den speziellen Einflüssen auf das Formentrennmittel eingehend analysiert und geprüft, welche Möglichkeiten einer Permanentbeschichtung bestehen. Anschließend wurden erste Formulierungen auf Wasserbasis im Labormaßstab entwickelt und getestet – sowohl hinsichtlich der bestgeeigneten Applikationsmethode als auch im Hinblick auf die realisierbare Trennwirkung. Um die Begebenheiten in der Reifenfertigung möglichst detailgetreu wiedergeben zu können, wurde hierzu eine eigens angefertigte Prüfform verwendet, die einen Ausschnitt einer üblichen Reifensegmentform inklusive vent-Technologie wiederspiegelt.

Im Rahmen der Entwicklungsarbeiten wurde im Hause Münch eine neue Beschichtungsmethode etabliert, die es ermöglicht, innerhalb von nur 15 Minuten eine extrem widerstandsfähige Trennschicht zu generieren, die mit einfachen mechanischen Mitteln, wie Kratzen / Schaben oder Schleifen, weder entfernt noch beschädigt werden kann und eine bemerkenswerte Trennwirkung aufweist.

Prüfform

Großversuche bei einem unserer Kunden haben diese Eigenschaften bestätigt: Die neue Beschichtung zeigte eine herausragende Trennwirkung, die auch nach mehreren tausend Entformungen nicht nachließ. Gleichzeitig konnte auf den permanent beschichteten Formen keine signifikante Verschmutzung, beispielsweise durch Ablagerungen von Mischungsbestandteilen, beobachtet werden, wohingegen konventionell beschichtete und regelmäßig nachgetrennte Formen bereits nach wenigen hundert Entformungen erste Anzeichen von Formverschmutzung offenbarten. Die gefertigten Reifen waren von optimaler Qualität und wiesen keinerlei Fehlstellen oder Defekte auf.

Somit ist es dem Team von Münch Chemie International GmbH gelungen, eine neue innovative Permanentbeschichtung für Reifenformen zu entwickeln, die das Potential hat, die Reifenfertigung zu revolutionieren. Dank minimalen Aufwands in der laufenden Produktion und der außerordentlich guten Trennwirkung ermöglicht die neue Beschichtung eine immense Zeit- und Kostenersparnis und somit insgesamt einen deutlich effizienteren Produktionsablauf.

 

Ihre Vorteile

  • extrem hohe, langanhaltende Trennwirkung
  • konstante, makellose Produktqualität
  • praktisch keine Formverschmutzung (kein Trennmittelaufbau, keine Ablagerung von Mischungsbestandteilen)
  • unproblematisch für vent-Technologie (kein Verkleben / Blocken der vents)
  • einfache Einhaltung von Umweltauflagen (wasserbasiertes Produkt)
  • Mitarbeiter sind keinen wirkstoffhaltigen Aerosolen ausgesetzt (kein Einsatz flüssiger Trennmittel)
  • große Zeitersparnis (keine regelmäßige Nachapplikation von Trennmittel notwendig, längere Reinigungsintervalle durch lange Standzeit)
  • große Kostenersparnis (im Mittel deutlich kürzere Präparationszeiten, wenig Materialverbrauch, geringe Fehlerquote)
  • insgesamt deutlich effizienterer Produktionsablauf

 

Guten Tag, mein Name ist Ulf Czesla.

Ich bin für die Reifenindustrie zuständig und berate Sie sehr gerne.

Sie können mich unter +49 6201 9983 13 direkt anrufen, oder das Kontaktformular nutzen.

Kontakt aufnehmen / Informationen anfordern

Sollten Sie Informationen wünschen, nutzen Sie bitte folgendes Kontaktformular.